Physio-Leistungen (Leistungen über die Krankenkasse)

 

  • Manuelle Therapie (Maitland-Konzept / ÄMM-Konzept)

Untersuchung und Behandlung akuter und chronischer Schmerzen, sowie von Funktionsstörungen des Bewegungsapparates (Gelenk, Muskel, Nerv). Durch spezielle Behandlungstechniken werden Bewegungseinschränkungen, Bewegungsdysfunktionen und Schmerzen im Gelenk, Muskel und Nervensystem positiv beeinflusst und verbessert bzw. gelindert. (z.B. bei Bandscheibenproblematiken mit und ohne austrahlenden Schmerzen, Kopfschmerzen, Impingementsyndrom, Karpaltunnelsyndrom, Arthrose, Tennisellenbogen...)

  • Krankengymnastik

Durch spezielle aktive Übungen werden Dysbalancen der Muskulatur wieder ausgeglichen. Es werden abgeschwächte Muskeln gekräftigt und stabilisiert, sowie Bewegungseinschränkungen durch mobilisierende Übungen wieder beweglicher gemacht. Durch ein andauerndes Ungleichgewicht in der Muskulatur kommt es häufig zu Verspannungen, Haltungsfehlern und Schmerzen, was nur durch dauerhafte ausgleichende Übungen behoben werden kann.

  • Kiefergelenksbehandlung / CMD (Crafta-Konzept)

Untersuchung und Behandlung von Schmerzen und Dysfunktion der cranio-mandibulären-Region (Kopf und Kiefergelenks-Region), der cranio-fazialen-Region (Kopf-Gesichts-Region) und der cranio-cervikalen-Region (Kopf-Nacken-Region). Durch spezielle Behandlungstechniken können Schmerzen und Funktionsstörungen der Kiefer-Gesichts- und Nackenregion (Gelenk, Muskel, Nerv) verbessert werden. (z.B. bei Kopfschmerzen, Kieferknacken, Zähne knirschen, Tinitus...)

  • Elektrotherapie

Durch verschiedene Stromformen wird die Elektrotherpie als Schmerzlinderung für Verspannungen der Muskulatur, zur Durchblutungsverbesserung und Stoffwechselanregung des Gewebes und als Begleitherapie zur Muskelkräftigung angewendet.

  • Kryotherapie

Durch Kältereize wird die Kryotherapie als Begleittherapie zur Schmerzlinderung und zum Abbau von Schwellungen und Entzündungen eingesetzt.

  • Klassische Massage

Durch spezielle Massagetechniken wird der Spannungszustand der Muskulatur gesenkt, der Stoffwechsel des Gewebes angeregt und die Durchblutung verbessert. Durch diese Faktoren kommt es zu einer Lockerung der verspannten Muskeln und zu einem allgemeinen Wohlbefindens des gesamten Körpers.

  • Bindegewebsmassage

Durch Haut-, Unterhaut- und Faszientechniken werden Verklebungen und Verbackungen des Bindegewebes gelöst, was zu einer vermehrten Durchblutung im Gewebe führt.

  • Wärmetherapie (Fangopackung, Ultraschall, Heißluft)

Fangopackungen und Heißluft werden als zusätzliche Maßnahme zur Vorbereitung oder Nachbereitung für Massagen, Krankengymnastik oder Manuelle Therapie zur Verbesserung der Durchblutung angewendet.

Ultraschall wird zur lokalen Tiefenwärme, Stoffwechselverbesserung oder zur Anregung der eigenen Heilungskräfte angewendet.

  • Manuelle Lymphdrainage

Durch sanfte und auch kräftige Lymphdrainagegriffe wird der lymphatische Rückfluss bei einem gestörten oder überlasteten Lymphgefäßsystem verbessert. Besonders hilfreich nach Operationen und Verletzungen, um Schwellungen schnell abzubauen und nach Tumoroperationen, um den Lymphabfluss anzuregen und die damit verbundenen Druckschmerzen im Gewebe zu minimieren.

  • Schlingentisch

Die Schlingentisch-Therapie wird zur Schmerzlinderung, sowie auch zur hubfreien Mobilisation und Kräftigung der Muskulatur eingesetzt. Durch die Aufhebung der Schwerkraft werden akut schmerzende Gelenke und die Wirbelsäule entlastet. Bewegungen werden erheblich erleichtert und können wie unter Schwerelosigkeit ausgeführt werden.

  • Atemtherapie

Durch atemerleichternde Grifftechniken wird die Atmung in verschiedene Atemräume des Körpers unterstützt. Durch Dehnlagerungen wird die Beweglichkeit des Brustkorbs verbessert und die Atemmuskulatur entspannt bzw. aktiviert werden.

  • Zentrifugalmassage  -  keine Kassenleistung

Bei der Zentrifugalmassage werden spezielle Massagetechniken mit Bewegungen kombiniert und für Beschwerden im Schulter-Arm-Bereich angewendet. Es wird in 4 Phasen vom Schultergelenk bis zum Handbereich gearbeitet mit überwiegend streichenden Bewegungen, die hauptsächlich mit den Fingerkuppen und den Daumballen ausgeführt werden. Es wird grundsätzlich mit einem flüssigen Gleitmittel (gut schäumende Seife) gearbeitet.

  • Akupunktmassage nach Penzel (APM)  -  keine Kassenleistung

Mit dieser Methode können viele Beschwerden- und Krankheitsbilder beeinflusst werden, die durch funktionelle Störungen im Körper verursacht worden sind. Die APM therapiert den Energiekreislauf, also das Steuerungssystem, das nach Auffassung der Asiaten allen anderen Körpersystemen übergeordnet ist. Das Ziel der APM ist es Hindernisse im Energiefluss zu beseitigen und alle Bereiche des Körpers mit einer bedarfsgerechten Menge an Energie zu versorgen.

  • Hausbesuche

 

Alle Kassen und Privat, Berufsgenossenschaft

 

 


powered by Beepworld